Baum
Baum
Baum
Ausspann Paderborn
Schrank

Ausspann - Die Geschichte (1851 - heute)

 

1851 übernimmt Anton Müssen (geb. 1810) die Gastwirtschaft.
Am 28. April 1883 ist die Gastwirtschaft auf Stellbrink eingetragen.
Am 8. August 1910 teilt die Polizeiverwaltung mit, dass bei
Stellbrink, Casseler Straße 41, insgesammt 15 Pferde untergestellt werden können.
1920 übernimmt Kaufmann Joseph Peters, verheiratet mit Änne Rohrbach, die Gastwirtschaft. Er betrieb den Ausspann, ein Kolonialwarengeschäft und den Hotelbetrieb.
1931 ist der Bruder von Änne Peters, Konrad Rohrbach, Schafmeister und Jäger, Nachfolger.
Im Jahre 1937 wird der "Gasthof Peters", Inh. Rohrbach, als empfehlenswerte Gaststätte genannt. Im Verzeichnis "Paderborner Gaststätten", einem Auszug aus der "Deutschen Hotelordnung", stand folgende Eintragung:
Gasthof Peters, Casseler Straße, Besitzer Konrad Rohrbach,

  • 12 Betten, pro Bett und Nacht
  • 1,50 RM (ohne Bad), Frühstück 1,00 RM, Höchstpreis für volle Pension
  • 4,00 RM, Garagen, Zentralheizung.

1945 brannte bei einem Bombenangriff das gesamte Anwesen ab.
1946 wird das Wohngebäude mit Gastwirtschaft "Casseler Torschänke" wieder aufgebaut. Ausspann, Hotelbetrieb und Ladengeschäft wurden nicht wieder aufgenommen.
1964 übernahm der Sohn Hans Rohrbach, Schäfer, den Betrieb. Die Gaststätte führte seine Frau Maria, geb. Hoppe.
Im Jahre 1976 übernahm der Sohn Konrad, gen. Conny,
die Gaststätte.
Am 1. Oktober 1996 wurde die umgebaute und modernisierte Gaststätte als "Ausspann" wiedereröffnet.